Bernhard Walzer GmbH Logo
WIR SUCHEN DICH!!! STELLENAUSCHREIBUNG BÜROANGESTELLT(ER)E MIT MÖGLICHKEIT ZUR 4 TAGE WOCHE !!!

Doppelsieg für das Walzer Team in Althofen!
News vom: 28.04.2022

News

Doppelsieg für das Walzer Team in Althofen!

WALZER FACTORY PILOT Walter Feichtinger holt sich einen hart umkämpften Tagessieg in der Enduro ÖM Open Klasse und baut somit seine Führung in der Gesamtwertung weiter aus.

WALZER FACTORY PILOT Armin Steiner gewinnt die ÖEC Senior Klasse mit 37 Sekunden Vorsprung und liegt somit auf P2 in der Jahresgesamtwertung.

Zwei von drei Wertungsklassen zur österreichischen Enduro Staatsmeisterschaft werden nach dem Rennwochenende in Althofen von den Walzer Fahrern, Walter Feichtinger (ÖM Open) und Marcel Schnölzer (ÖM Junior) angeführt!

Eine mehr als würdige Kulisse, eine spektakuläre Strecke und eine sehr gute Organisation rund um das Event wurde den zahlreichen Zuschauern und Fahrern beim zweiten Lauf der ÖEC und Enduro ÖM Rennserie geboten.

Am Samstag stand ein gezeitetes Training und ein Spektakuläres Endurocross Rennen am Programm. Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen von Racing Action von früh bis spät!

Armin Steiner, seines Zeichens sympathischer Kärntner und nur einen Steinwurf vom Austragungsort des Rennens beheimatet, nützte seine fahrtechnischen Skills und führ vor heimischen Publikum und seinem ganz persönlichen Fanclub gekonnt den Sieg ein!

Amtierender Staatsmeister und seit einigen Jahren ein Fixstern im Walzer Factory Team, Walter Feichtinger konnte trotz Kopfüber-Abflug am Samstag Nervenstärke beweisen und einmal mehr zeigen dass er zu den absolut schnellsten in Österreich zählt!

Im allerletzten Test konnte Walter zudem von einem Technischen-Defekt seines Konkurrenten und Enduro WM Teilnehmer Luca Fischeder profitieren.

Teamchef Berni Walzer: „Der Sieg von Walter hier in Althofen ist super Ergebnis! Selbstverständlich kann man aber nur von Rang zwei auf eins vorrutschen wenn man den gesamten restlichen Tag seine Klasse und seine Nerven unter Beweis stellt und TOP Sonderprüfungszeiten abliefert…und das hat Walter eindrucksvoll gezeigt!“

Matthias Bstieler aus Osttirol, am Start auf einer 300er EXC TPI für das Team KTM Walzer zeigte speziell auf der Steilhang-Sonderprüfung wie leichtfüßig man einen Hang bezwingen kann.

Die Leichtigkeit die Matthias hier an den Tag legte, lässt erahnen welches Potenzial bei noch schwierigeren Rennen in ihm steckt!

Bei den ÖM Junioren konnte sich unser Walzer Factory Team Pilot Marcel Schnölzer aus Feldkirchen in Kärnten über Platz zwei freuen und musste sich nur seinem Kontrahenten Thomas Hecher geschlagen geben.

Beide Piloten waren im Kampf um Sekunden extrem Fokussiert und gaben alles!

Teammanager René Novak: „Diesmal hatte Thomas Hecher die Nase ein klein wenig vorne, aber wir arbeiten bereits intensiv daran, dass Marcel schon beim nächsten Rennen am obersten Treppchen stehen wird. Hier können wir ja glücklicherweise auf Jahrzehntelange Rennerfahrung zurückgreifen und werden die richtigen Stellschrauben auf Sieg justieren!“

Maurice Egger aus Oberwölz in der Steiermark sorgte auf seiner 350iger Walzer KTM für staunende Gesichter und Top-Sonderprüfungszeiten in der ÖM Junior Klasse!

Nur wenige Sekunden trennten Maurice in Guttaring vom Podium.

Bravo Maurice!

David Rinner zeigte den ganzen Tag über konstante Sonderprüfungszeiten und konnte sich mit Platz 9 ein weiteres Mal unter den TOP-TEN etablieren.

Speziell gegen Ende des langen Hirter-Tests beeindruckte David mit einem aggressiven und schnellen Fahrstil.

Sechzehn Jahre jung und nach seinem Jugend ÖM Titel 2021 freiwillig in die stärker besetzte Junior Klasse gewechselt, konnte der überaus sympathische Tiroler Christoph Santeler, einen beachtlichen 12. Platz einfahren.

Ein kleiner Fehler in der Steilhang-Sonderprüfung warf ihn um einige Sekunden zurück…aber Christoph ist guter Dinge und konnte bei diesem Rennen wieder wertvolle Erfahrungen sammeln!

Leider gab es an diesem Rennwochenende nicht nur Grund zur Freude…denn

es wurde von einigen Ausfällen und Verletzungen überschattet.

Glücklicherweise sind die Blessuren nicht Dramatisch aber immerhin schwer genug für einen Bruch des Mittelhandknochens bei unserem GASGAS Walzer Piloten Tristan Schabernig gleich beim ersten Enduro Test am Sonntag und einen lädierten Unterschenkel bei Michael Feichtinger.

Dieser ist in einer Bergab-Passage am Samstag im Zeittraining mit eingelegtem 4. Gang heftig über den Lenker gegangen und hat sich mehrfach überschlagen!

Kopf hoch und GET WELL SOON Burschen!

Rene Novak

Team KTM Walzer

Presse/PR

Fotos by Michael Linzer Fotostudio-Linzer und Team KTM Walzer

Aurena Auktionen

VarioTech

Notariat Schwab

Motul Austria

Metzeler